Was wir tun

Menschenrechtler*innen sind Personen, die sich selbstbestimmt und friedlich für die Menschenrechte in ihrem Land einsetzen. Sie leisten so einen wichtigen Beitrag zur Friedenssicherung. In den Philippinen sind sie auf Grund ihrer Arbeit besonders häufig Schikane, Verfolgung und tätlichen Übergriffen ausgesetzt. Der philippinische Staat kommt seiner Schutzpflicht nicht nach.

Darum begleitet IPON Menschenrechtler*innen und dokumentiert Menschenrechtsverletzungen. Wir veröffentlichen diese in Form von Fallberichten, Journals und im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Netzwerken. Unser Ziel ist es, Handlungsräume von Menschenrechtler*innen zu erweitern.

"Ich kämpfe um mein Recht... auf unser Ahnenland." (Menschenrechtler Datu Vergilio Aslag, Bukidnon)

Kontakt

International Peace Observers Network
Nernstweg 32
D-22765 Hamburg
Germany

Telefon: +49 (0)40 25 491 947
E-Mail: kontakt@ipon-philippines.org

Wir bevorzugen vertrauliche Kommunikation. Bitte verschlüssele E-Mails an uns mit unserem PGP-Schlüssel.

Spendenkonto

Kontoinhaber: International Peace Observers Network e.V.

Stichwort: IPON Spende

Bank: GLS Gemeinschaftsbank
Kontonummer: 111 90 85 800
Bankleitzahl: 430 609 67
IBAN: DE40430609671119085800

Swift-Code: GENODEM1GLS
Steuernummer: 2768857664

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

IPON
© 2019 International Peace Observers Network